Die häufigsten Fragen & Antworten

Mit uns treffen Sie die richtige Auswahl. Es gibt viele Firmengründer, nur wenige halten, was Sie versprechen und leisten Ihnen den Service, den Sie verdient haben.

Allgemeine Fragen & Antworten

Was ist ein US Registered Agent?

Der so genannte Registered Agent ist eine Kontaktperson für staatliche Stellen, die in dem US-Bundesstaat anwesend ist, in dem die Corporation gegründet wird. Das Vorhandensein einer solchen Person ist Pflicht. Wir stellen Ihnen solch einen Registered Agent, dem Sie voll und ganz vertrauen können und agieren als Ihr Registered Agent. Der Registered Agent hat KEINE Vertretungsberechtigung oder ähnliches für die US Firma.

Die Haftung

Die Gefahr, als Eigentümer für Unternehmensaktivitäten persönlich haftbar gemacht zu werden, ist bei der Corporation im Vergleich zu den meisten europäischen Unternehmensformen praktisch nicht gegeben. Ein Haftungsausschluss für Eigentümer und Direktoren einer US-Corporation kann bereits in den Gründungsstatuten festgelegt werden. So etwas wie eine Durchgriffshaftung, bei der Eigentümer persönlich haften, obwohl die Gesellschaftsform das eigentlich ausschließt, ist für die Corporation nahezu unbekannt, solange die Corporation ihrer Steuerpflicht in den USA ordentlich nachkommt und nicht gegen geltendes US-Recht verstößt.

Die Steuerpflicht

Eine intensive Steuerberatung können wir an dieser Stelle nicht leisten. Nur soviel zum Thema: Der Minimalsteuersatz der U.S. Körperschaftssteuer für Unternehmen, die in den USA registriert sind und dort einen Firmensitz haben, beträgt 15%. Dieser Steuersatz gilt bei Einnahmen bis zu 50.000$ netto im Jahr. Danach steigt der Steuersatz progressiv an: Höchststeuersätze sind 34% bzw. ab Nettogewinnen von $10 Mio. 36%.

Jedes Unternehmen, das in den USA ansässig ist, offiziell von hier aus handelt und Rechnungen an Kunden stellt, kann seine Gewinne zu diesen Steuersätzen in den USA versteuern. In Florida kennt man weder Umsatz- noch Mehrwert- oder Gewerbesteuern. Nur wenn Sie Produkte an Endverbraucher in Florida verkaufen, müssen Sie dem Kunden eine Sales Tax berechnen, die an den Staat abgeführt wird.

Anonymität einer Corporation

In Florida interessiert es eigentlich so gut wie niemanden, wer der Besitzer einer US-Corporation ist. Nur der Präsident und der Secretary der Corporation sind den Ämtern bekannt. Sie können also auf Wunsch als Unternehmensgründer anonym bleiben, sodass nur wir Ihren Namen kennen.

Gründungsort Florida

Florida ist sonnig, paradiesisch schön… und geradezu ideal für die Gründung einer Corporation. Man kann als Einzelperson in einer Einmann-Gesellschaft mehrere Positionen innehaben: etwa President, Treasurer oder Secretary.
Jeder Staatsbürger über 18 Jahren kann eine Gesellschaft in Florida gründen und jede Position in der Firma annehmen.

Für die Gründung bedarf es keiner notariellen Sitzung, wie in Deutschland üblich. Es ist zudem kein Minimum-Kapital nötig, die Gesellschaft kann ohne Stammkapital gegründet werden. Die Gesellschafter/Aktionäre werden nicht ins Handelsregister eingetragen und können somit anonym bleiben. Bei der LLC Gründung in Florida entfallen zudem die Florida State Income Tax, sollte man die LLC als Personengesellschaft klassifizieren lassen. Auch wenn dies nicht geschehen sollte, würde man einen Niedrigsteuersatz von lediglich 5,5% an den Staat Florida abführen. Hinzu kommt die Federal Income Tax für jeden Bundesstaat, die zwischen 15% und 39% liegt, abhängig vom Gewinn.

Florida wird nicht nur wegen der Sonne von vielen Unternehmen geschätzt, gerade der Wirtschaftsstandort Miami – Fort Lauderdale eignet sich hervoragend, um ein Sprungbrett in die USA aufzubauen.

Auch sind die jährlichen Handelsregistergebühren im Vergleich zu anderen Bundesstaaten relativ günstig. Man kann mit einer Gesellschaft aus Florida jeglichen Gesellschaftszweck ausüben, der keiner besonderen Erlaubnis bedarf (z.B. Handwerk, Autohandel, Bankgeschäfte usw.)

Können Sie uns Referenzen nennen?

Gern nennen wir Ihnen Referenzen, also Kunden, die mit uns sehr zufrieden waren. Unter der Rubrik Referenzen finden Sie eine Auswahl an Kunden, die sich bereiterklärt haben, auf unseren Seiten verlinkt zu werden.

Muss ich zur Eröffnung eines Bankkonto in den USA persönlich anwesend sein?

Nein, das ist nicht immer notwendig. Wir können für Sie das Konto in den USA ohne weiteres eröffnen lassen. Durch die strengen gesetzlichen Regeln kann es hin und wieder vorkommen, dass die Bank darauf besteht, dass Sie persönlich bei der Kontoeröffnung anwesend sein müssen. Das ist von Fall zu Fall immer unterschiedlich. Hierbei kommt es genau auf die Bank und den Kunden sowie seinen Geschäftszweck an.

Die Prozedur dauert in der Regel 2 Wochen. Sie müssen nicht monatelang warten, bis Sie das Bankkonto haben, sondern können kurzfristig loslegen.

Gründung einer GmbH, Ltd. oder US – Corporation

Vergleicht man die US-amerikanische Corporation in Bezug auf anfallende Steuerlast mit der Unternehmensform der englischen Limited oder der deutschen GmbH, so werden die Vorteile einer Corporation besonders deutlich. Zwar galt lange Zeit die englische Limited als Möglichkeit, Steuern zu sparen: Diese Möglichkeit ist in den Ländern der Europäischen Union aber nicht mehr gegeben.

Eine so genannte “Europa-GmbH” zahlt jetzt auch in Europa Steuern und zwar ungefähr die höchsten im ganzen Kontinent. Eine US-Corporation zahlt dagegen in den USA Steuern und zwar — falls die Aktivitäten sich aufs Ausland beschränken — meist nur den Mindestsatz von US$ 150,- pro Jahr. Auf diese Weise kann das Unternehmen europäischen Behörden dokumentieren, dass es tatsächlich in den USA existiert, und gleichzeitig Steuern sparen.

Für eine U.S. Corporation, die in den USA aktiv ist, dort fakturiert und U.S. Konten besitzt, liegt die Steuerpflicht zwischen 15% und maximal 34% bzw. 36%.
Die europäischen Behörden sind mittlerweile wachsam, wenn es um Limited-Unternehmen geht. Sie weisen ihnen häufig nach, dass ihr Firmensitz nur zum Schein in England liegt, was nicht selten ein Gewerbeverbot zur Folge hat. Bei einer in den USA gegründeten Corporation besteht diese Gefahr nicht! Im Vergleich zur deutschen GmbH kommt bei der Corporation der Vorteil hinzu, dass sich die Gründung weitaus einfacher organisieren lässt:

Im Gegensatz zu europäischen GmbH-Vorschriften kann bei einer U.S. Corporation eine einzige Person alle Funktionen innehaben, d.h. der Gründer kann Inhaber, Gesellschafter und Präsident oder Geschäftsführer in Personalunion sein. Und: Die Corporation hat als Unternehmensform einen guten Ruf, von dem Sie ebenfalls profitieren werden.

Corporation – Fragen & Antworten

Was ist eine Corporation?

Als Corporation bezeichnet man eine US-amerikanische Form der Aktiengesellschaft mit beschränkter Haftung. Als Gründer bestimmen Sie die Höhe des Aktienkapitals, über das Sie jedoch für eine Gründung nicht unbedingt verfügen müssen. Im US-Bundesstaat Florida, in dem wir Ihre US-Corporation anmelden, gilt: Sie müssen – anders als in Deutschland – keinerlei Stammkapital für Ihr neu zu gründendes Unternehmen nachweisen. Weitere Informationen zu den Vorteilen einer US-Corporation bekommen Sie hier.

Wer kann eine USA-Corporation gründen?

Jede natürliche und juristische Person kann — unabhängig von ihrem Wohnsitz und ihrer Nationalität — eine Firma in den USA gründen. Allerdings benötigt man zur Firmengründung einen so genannten U.S. Registered Agent. Der Gründer selbst muss für die Unternehmensgründung jedoch nicht in die USA reisen.

Der Name einer Corporation

Im Prinzip haben Sie freie Auswahl, sofern der von Ihnen gewünschte Name Ihrer US-Corporation nicht bereits vergeben ist. Diesen Namen können Sie auch für Tochterunternehmen, Zweigstellen, Niederlassungen, Tochter – GmbH oder Co. KGs nutzen. Allerdings sollten Sie mit einer Endung wie „Inc.“ oder „Corporation“ kenntlich machen, um welche Art von Unternehmensform es sich bei Ihrem Unternehmen handelt.

Art der Geschäfte einer Corporation

Die Corporation ist für viele verschiedene Unternehmensaktivitäten die richtige Unternehmensform. Die Hauptgeschäftsbereiche, in denen die Corporation arbeitet, werden im Gründungsdokument unter der Rubrik “purpose clause” (Geschäftsart) eingetragen. Eine darüber hinaus gehende Meldepflicht gegenüber den Behörden besteht nicht. Eine so genannte “general purpose clause” gestattet der Corporation grundsätzlich alle Gewerbearten, die in den USA ohne besondere Erlaubnis durchgeführt werden dürfen.

Welche Bedingungen sind außerdem an die Gründung einer US Corporation geknüpft?

Sie benötigen für Ihr US-Unternehmen eine U.S. Gründungs – und Geschäftsadresse, die in den USA zwingend erforderlich ist und die wir für Sie bereitstellen. Diese Adresse ist auch die Postadresse Ihres Unternehmens. Wir organisieren für Sie sämtliche Korrespondenz über diese Adresse und sorgen für eine rasche Weiterleitung von den USA zu Ihnen nach Europa.

Gründung einer Corporation

Ein erster Schritt der Gründung einer US-Corporation ist die Ausformulierung der Articles of Incorporation. Sie geben knappe Informationen über das zu gründende Unternehmen: beispielsweise Informationen, wie das Unternehmen heißt, wo es seinen Firmensitz hat, über sein Kapital und allgemein über den Unternehmenszweck.

Beim so genannten CorporationBureau wird das Unternehmen dann offiziell eingetragen. Die Geschäftsleitung des Unternehmens wird bestimmt; für geschäftliche Tätigkeiten in den USA muss zusätzlich eine Steuernummer beantragt werden.

Aufbau einer Corporation – Geschäftsleitung

Die Geschäftsleitung einer Corporation besteht aus „Board of Directors“ (Aufsichtsrat) und „Officers“ (Vorstand). Directors sind die Hauptinteressensvertreter der Aktionäre, treffen die wesentlichen Entscheidungen und ernennen auch die Officers. Der Geschäftsalltag wird von den Officers organisiert. Bei sehr kleinen Corporations können die Positionen „Director“ und „Officer“ auch von ein- und derselben Person besetzt werden.

Aktien einer Corporation

Man unterscheidet hier „authorized shares“ von den „issued shares“. Alle Aktien, deren Anzahl in den Articles of Incorporation angegeben wurde, nennen sich authorized shares. Die so genannten „issued shares“ sind diejenigen Aktien, die tatsächlich von Shareholdern (Aktionären) übernommen wurden. Die Aktien müssen in den USA nicht zwangsläufig einen Nennbetrag besitzen. Wir bieten Ihnen die Gründung von Corporations mit unterschiedlich hoher Anzahl von „authorized shares“ an.

LLC – Fragen & Antworten

Was ist eine LLC (Limited Liability Company)?

Die Limited Liability Company (LLC) gleicht am ehesten einer GmbH in Deutschland und ist eine Variante in den US-amerikanischen Unternehmensformen. Gehaftet wird nur mit dem Vermögen der Gesellschaft, während die Gesellschafter bei der Besteuerung persönlich herangezogen werden. Mitunter birgt auch diese Unternehmensform steuerliche Vorteile für Ausländer, die ein US-amerikanisches Unternehmen gründen möchten. Erkundigen Sie sich einfach: bei uns! Auch bei der Gründung einer LLC unterstützen wir Sie gern.

Close